Fit für den Berufseinstieg: was passiert nach dem Studium?

Vielen Studentinnen und Studenten steht das letzte Semester an der Uni bevor. So ist es an der Zeit, sich über „die Zeit danach“ Gedanken zu machen. Einige Bachelor-Absolventen werden sich vielleicht für ein anschließendes Master-Studium entscheiden, andere wiederum wagen den Start in die Arbeitswelt.

Die Erwartungen sind groß

Erster Job, tolle Firma, neue Kollegen und endlich das eigene Gehalt. So toll diese Vorstellung natürlich ist darf man nicht vergessen, realistisch zu bleiben! Der Arbeitsmarkt ist heutzutage hart umkämpft und ein akademischer Abschluss garantiert längst nicht mehr einen schnellen Berufseinstieg und sicheren Job. Deshalb machen Sie sich früh genug Gedanken, wohin Sie wollen und was Sie sich von Ihrem ersten Job erwarten.

Unternehmen und Recruiter wissen das nämlich ganz genau: Praktika, vielleicht Auslandserfahrung, Flexibilität und Einsatz. Viele Unternehmen wollen zudem auf Nummer sicher gehen und vergeben im ersten Schritt nur befristete Arbeitsverträge oder Praktika mit der Aussicht auf eine fixe Anstellung.

Sehen Sie das als Chance!

Immerhin können Sie hier Ihre Qualifikationen unter Beweis stellen und sich behaupten. Außerdem ist es auch eine gute Gelegenheit auszutesten, ob das Unternehmen überhaupt zu Ihnen passt. Denn nicht immer deckt sich der vermeintliche Traumjob in der eigenen Vorstellung mit der Realität. Wenn das der Fall ist, haben Sie zumindest wertvolle Berufserfahrung gesammelt. Zudem gewinnt man dadurch neue Erkenntnisse über die eigene Person und kann sich noch gezielter bewerben.


Eine große kostenlose Auswahl Lebenslaufvorlagen gibt’s auf www.lebenslaufvorlagen.at

Videotrainings für Bewerber*innen und Recruiter*innen gibt’s auf LinkedIn Learning!

Hier helfen Dir die Profis von Jobweiser bei der Erstellung Deiner Bewerbungsunterlagen!

Und falls Du doch alles selbst machen willst, schau mal in das Buch Nimm mich! Beruflich durchstarten mit einer herausragenden Bewerbung!

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: