Initiativbewerbung: So nehmen Sie Ihre Zukunft selbst in die Hand!

Ihre Qualifikation stimmt, die Zeugnisse sind gut, aber Ihr Traumjob ist gerade nicht ausgeschrieben? Wer in einem bestimmten Unternehmen arbeiten möchte, sollte seine Zukunft selbst in die Hand nehmen und es mit einer Initiativbewerbung versuchen.

Eine Initiativbewerbung oder Blindbewerbung ist ein Bewerbungsschreiben, das sich auf keine konkrete Stellenanzeige bezieht. Was müssen Sie also beachten, um zu Ihrem Traumjob zu kommen?

1. Informationen sammeln

Gehen Sie systematisch vor. Recherchieren Sie die Unternehmen, die Ihren Vorstellungen entsprechen und  denen Sie eine Initiativbewerbung schicken wollen. Lokale Branchenverzeichnisse, Internetseiten des Arbeitsamts und der Wirtschaftskammer sowie soziale Netzwerke wie Linkedin oder XING können bei der Suche hilfreich sein.

Wenn Sie nun Ihre Unternehmen gefunden haben, machen Sie sich Notizen zu wirtschaftlichen Eckdaten, wie Unternehmensgröße, Standorte, Produkte und Dienstleistungen, Kunden etc. Auch allgemeines Wissen über Branche und Mitbewerb sind wichtig. Hierzu können sie auf den jeweiligen Unternehmenswebsites Informationen einholen, ferner helfen Pressemitteilungen oder sonstige Zeitungsberichte bei der Recherche.

Ihr besonderer Trumpf ist es, wenn Sie einen Namen, E-Mailadresse oder Telefonnummer aus der Personalabteilung herausfinden, so können Sie den Empfänger gleich direkt ansprechen.

2. Verfassen der Bewerbung

Lebenslauf Bewerbung

Floskeln wie “Bei ausführlicher Recherche im Internet bin ich auf Ihr Unternehmen gestoßen” überzeugen heute niemanden mehr. Besser ist es, wenn Sie auf einen Bereich des Unternehmens eingehen, wo dieses seine Schwerpunkte setzt. Gleichen Sie Ihre Qualifikationen mit dem Geschäftsfeld ab und legen Sie die Parallelen im Anschreiben dar.

Betonen Sie Ihre Motivation, für das Unternehmen, in der Branche, im Geschäftsfeld oder Aufgabengebiet arbeiten zu wollen. Verfassen Sie Ihre Anschreiben oder Motivationsschreiben ganz individuell, sobald das Unternehmen das Gefühl hat, eine Massenbewerbung in der Hand zu halten, sind Sie raus.

3. Fokussierter Lebenslauf

Passen Sie Ihren Lebenslauf dem Unternehmen an, in dem Sie arbeiten wollen und betonen Sie die Aufgabengebiete, die Ihre Qualifikation für Ihren Beruf rechtfertigen. Personalmanager müssen immer das Gefühl haben, dass Sie dem Unternehmen Mehrwert und Nutzen bringen, dann werden Sie auch zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen!

Eine große kostenlose Auswahl Lebenslaufvorlagen gibt’s auf www.lebenslaufvorlagen.at

Videotrainings für Bewerber*innen und Recruiter*innen gibt’s auf LinkedIn Learning!

Hier helfen Dir die Profis von Jobweiser bei der Erstellung Deiner Bewerbungsunterlagen!

Und falls Du doch alles selbst machen willst, schau mal in das Buch Nimm mich! Beruflich durchstarten mit einer herausragenden Bewerbung!

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: